Personen W (29)
Wake-Walker, William Frederic 1888 - 1945
Wake-Walker, William Frederic (* 24. März 1888 in ? † 24. September 1945 in ?).
Waldeck-Rousseau, Pierre Marie René ... 1846 - 1904
Waldeck-Rousseau, Pierre Marie René Ernest (* 02. Dezember 1846 in Nantes † 10. August 1904 in Corbeil-Essonnes).
Waldemar der Große um 1280 - 1319
Wake-Walker,   William   Frederic;   *   24.   März   1888   in   ?   †   24.   September   1945   in   London;   trat   1903   als   Kadett in   die   Royal   Navy   ein;   diente   1904   an   Bord   der   ”HMS   Good   Hope“;   diente   von   1913   bis   1915   als Torpedole - utnant   auf   der   ”HMS   Cochrane“;   wurde   im   Juli   1916   zum   Lieutenant-Commander   befördert;   diente   dann   bis 1918   auf   dem   Schlachtschiff   ”HMS   Ramillies“;   wurde   im   Juni   1920   zum   Kommandanten   befördert;   diente von   1919   bis   1921   auf   der   ”HMS   Coventry“;   war   von   1925   bis   1927   Kommandant   der   ”HMS   Royal   Oak“; wurde   am   31.   Dezember   1927   zum   Kapitän   befördert   und   befehligte   von   1928   bis   1930   die   ”HMS   Castor“; diente   von   September   1932   bis   Juli   1935   als   Kapitän   auf   der   ”HMS   Dragon“   und   von   Januar   1938   bis   1939 auf   der   ”HMS   Revenge“   in   der   Home   Fleet;   wurde   am   10.   Januar   1939   zum   Rear   Admiral   (Konteradmiral) ernannt;   hatte   von   Mai   bis   Juni   1940   das   Kommando   über   alle   Schiffe   und   Fahrzeuge   für   die   Evakuierung von   Dünkirchen;   kämpfte   im   Mai   1941   auf   seinem   Flaggschiff   gegen   die   ”Bismarck“;   wurde   im   April   1942 zum   Vice-Admiral   (Vizeadmiral)   ernannt;   wurde   am   08.   Mai   1945   zum Admiral   befördert;   wurde   im   Septem - ber 1945 zum Commander-in-Chief im Mittelmeer ernannt. Waldeck-Rousseau,   Pierre   Marie   René   Ernest;   *   02.   Dezember   1846   in   Nantes   †   10.   August   1904   in   Cor - beil-Essonnes;   französischer   Rechtsanwalt   und   Politiker   in   der   Dritten   Republik;   war   von   1879   bis   1889 Abgeordneter   in   der Abgeordnetenkammer;   war   in   den   1880er   Jahren   zweimal   Innenminister;   Urheber   des Gesetzes   über   die   Aufhebung   des   Verbotes   der   Gewerkschaften   vom   21.   März   1884;   war   von   1899   bis 1902   Präsident   des   Ministerrates   sowie   Innen-   und   Kultusminister;   trug   erheblich   zur   Beendigung   der   Drey - fus-Affäre   bei;   kandidierte   1895   bei   den   Präsidentschaftswahlen,   unterlag   aber   Henri   Brisson;   übernahm 1899   als   Präsident   des   Ministerrats   die   Regierung   und   die   Ämter   des   Innen-   und   des   Kultusministers;   ver - abschiedete   mehrere   fortschrittliche   Gesetze,   darunter   das   Das   Gesetz   vom   30.   März   1900   über   die Frauen-   und   Kinderarbeit,   das   Gesetz   vom   30.   September   1900   über   die   tägliche Arbeitszeitverkürzung   auf elf   Stunden   und   das   Gesetz   vom   01.   Juli   1901,   das   eine   allgemeine   Vereinigungsfreiheit   einführte   und   bis heute   Grundlage   des   französischen   Vereinsrechts   ist;   trat   am   03.   Juni   1902   wegen   seiner   Krankheit   von allen politischen Ämtern zurück. Waldemar   der   Große;   *   um   1280   in   ?   †   14. August   1319   in   Bärwalde;   wurde   1308   zum   Herrscher   von   Bran - denburg   erhoben;   verkaufte   am   13.   September   1309   das   Herzogtum   Pommerellen   an   den   Deutschen Orden;   erhielt   am   14.   April   1312   im   Vertrag   von   Tangermünde   einige   Land-   und   Ortschaften,   darunter   die Marken   Lausitz   und   Landsberg,   sowie   die   Orte   Leipzig,   Grimma   und   Oschatz;   besetzte   1316   Dresden; erwarb 1319 Züllichau und Schwiebus. Waldersee, Alfred   Heinrich   Karl   Ludwig   Graf   von;   *   08. April   1832   in   Potsdam   †   05.   März   1904   in   Hannover; deutscher   Offizier;   wurde   1850,   nach   dem   Besuch   verschiedener   Kadettenanstalten   zum   Leutnant   beför - dert;    besuchte    1852    die    Vereinigte    Artillerie-    und    Ingenieurschule;    wurde    1858    zum    Adjutanten    der Artillerieinspektion   ernannt;   nahm   1866   am   Preußisch-Deutschen   Krieg   im   Stab   des   Generalgouverneurs von   Hannover   teil;   wurde   1870   zum   Militärattaché   an   die   preußische   Botschaft   in   Paris   berufen;   nahm 1870/71   am   Französisch-Deutschen   Krieg   teil;   wurde   1873   zum   Stabschef   des   X. Armeekorps   in   Hannover
2 3 4 5 6 7 8
Waldersee, Alfred Heinrich Karl ... 1832 - 1904
Waldersee, Alfred Heinrich Karl Ludwig Graf von (* 08. April 1832 in Potsdam † 05. März 1904 in Hannover). Waldemar der Große (* um 1280 in ? † 14. August 1319 in Bärwalde). 9 Personen W Personen W
Seite
Seite 1