Personen P (26)
Papen, Franz Joseph Hermann Michael ... 1879 - 1969
Parey, Theodor Wilhelm Paul 1842 - 1900
Patterson, Wilfrid Rupert 1893 - 1954
Papen, Franz Joseph Hermann Michael Maria von (* 29. Oktober 1879 in Werl † 02. Mai 1969 in Obersasbach). Parey, Theodor Wilhelm Paul (* 23. März 1842 in Berlin † 31. März 1900 in Berlin).
Pailleron, Édouard Jules Henri 1834 - 1899
Pailleron, Édouard Jules Henri (* 17. September 1834 in Paris † 19. April 1899 in Paris).
Papen,   Franz   Joseph   Hermann   Michael   Maria   von;   *   29.   Oktober   1879   in   Werl   †   02.   Mai   1969   in   Obersas - bach;   deutscher   Politiker;   trat   1890   in   die   Kadettenschule   ein;   vollführte   bis   1913   eine   steile   militärische Karriere   bis   in   den   Generalstab;   von   1913   bis   1915   Militärattaché   an   der   deutschen   Botschaft   in   den   USA; baute   ab   1915   in   den   USA   einen   deutschen   Spionage-   und   Sabotagering   auf;   wurde   1916   des   Landes   der USA   verwiesen;   diente   ab   1916   als   Bataillonskommandeur   an   der   Westfront;   diente   später   als   General - stabsoffizier   im   Nahen   Osten;   nahm   1919   seinen Abschied   aus   dem   Militär;   war   von   1921   bis   1928   Mitglied des   Preußischen   Landtages;   war   von   1930   bis   zum   24.   April   1932   Mitglied   des   Preußischen   Landtages; wurde   am   01.   Juni   1932   zum   Reichskanzler   ernannt   (bis   03.   Dezember   1932);   trat   am   03.   Juni   1932   aus der   Zentrumspartei   aus;   wurde,   durch   eine   Notverordnung,   am   20.   Juli   1932   zum   Reichskommissar   in Preußen   ernannt   (Preußenschlag);   war   vom   30.   Januar   1933   bis   07.   August   1934   Vizekanzler   im   Kabinett Hitler;   wurde   im   Juli   1934   zum   Sondergesandten   in   Wien   ernannt;   wurde   1936   zum   Botschafter   in   Öster - reich   ernannt;   wurde   1939   zum   Botschafter   in   Ankara/Türkei   ernannt   (bis   August   1944);   überlebte   am   24. Februar   1942   ein   Attentat   sowjetischer   Agenten;   wurde   am   10.   April   1945   durch   US-amerikanische   Solda - ten   festgenommen;   wurde   1946   beim   Internationalen   Militär-Tribunal   (IMT)   in   Nürnberg   im   Prozeß   gegen die   Hauptkriegsverbrecher   freigesprochen;   wurde   am   14.   Februar   1947   im   Rahmen   der   Entnazifizierung   als Hauptschuldiger eingestuft und zu acht Jahren Arbeitslager verurteilt; wurde 1949 aus der Haft entlassen. Pailleron,   Édouard   Jules   Henri;   *   17.   September   1834   in   Paris   †   19. April   1899   in   Paris;   französischer   Dich - ter   und   Dramatiker;   studierte   die   Rechtswissenschaften   und   arbeitete   als Anwalt   und   Notar;   heiratete   1862 Marie   Buloz,   die Tochter   von   François   Buloz;   wurde   dann   Co-Direktor   der   berühmten   Revue   des   Deux   Mon - des;   wurde   1863   auch   Direktor   der   Comédie   Française;   wurde   am   07.   Dezember   1882   zum   Mitglied   der Académie française gewählt für den verstorbenen Charles Alexandre Philippe Auguste Blanc. Parey,   Theodor   Wilhelm   Paul;   *   23.   März   1842   in   Berlin   †   31.   März   1900   in   Berlin;   deutscher   Verleger; begann   1859   eine   Ausbildung   als   Buchhändler;   nahm   1866   am   Preußisch-Deutschen   Krieg   teil;   wurde 1869   Mitinhaber   des   Verlages   “Wiegandt,   Hempel   &   Parey”;   nahm   von   1870   bis   1871   am   Französisch- Deutschen   Krieg   teil;   gründete   1874   die   Zeitschrift   “Die   deutsche   landwirtschaftliche   Presse”;   wurde   1877 zum   alleinigen   Inhaber   des   Verlages   “Wiegandt,   Hempel   &   Parey”,   den   er   1881   in   “Paul   Parey   Verlag” umbenannte;   war   von   1882   bis   1888   zweiter   Vorsitzender   und   ab   1888   erster   Vorsitzender   des   “Börsenver - eins der Deutschen Buchhändler”; gründete 1894 die Jagd-Zeitschrift “Wild und Hund”. Patterson,    Wilfrid    Rupert;    *    20.    November    1893    in    Belfast/Nordirland    †    15.    Dezember    1954    in Belfast/Nordirland;   trat   am   15.   September   1906   als   Kadett   in   die   Royal   Navy   ein;   wurde   am   30.   Juni   1933 zum   Kapitän   befördert;   wurde   später   zum   Kommodore   ernannt   und   befahl   vom   02.   September   1939   bis zum   01.   November   1939   die   Australian   Squadron;   war   vom   15.   Juli   1940   bis   06.   Mai   1942   Kapitän   des Schlachtschiffes   ”HMS   König   George   V.“;   half   im   Mai   1941   als   Kapitän   der   ”HMS   König   George   V.“   bei   der Vernichtung   des   Schlachtschiffes   ”Bismarck“;   wurde   am   28.   Juli   1942   zum   Konteradmiral   befördert;   wurde am 15. März 1946 zum Vizeadmiral befördert; wurde am 03. August 1949 zum Admiral befördert.
2 3 4 5 6 7 8 Personen P Personen P
Seite
Seite 1