Deutsches Reich, Dienstag, 13. Februar 1900
Inland Deutsches Reich Berlin - Reichstag bestätigt Samoa-Vertrag Der   Berliner   Reichstag   stimmte   dem   Samoa-Ver - trag     (”Vertrag     über     Samoa,     die     Tonga-Inseln, Salomoninseln   und   Zanzi - bar”)    vom    14.    November 1899   und   dem   Vertrag   zur “Aufhebung                    der Samoaakte   von   1889”   zu. Die    Verträge    bestätigten den   Tausch   einiger   Insel - gruppen     im     pazifischen Raum       zwischen       dem Deutschen       Reich       und Großbritannien,   womit   die Verteilung   der   ehemaligen spanischen            Kolonien geregelt       worden       war. Zudem     hatten     sich     das Deutsche   Reich   und   die   USA   über   eine   Aufteilung des Archipels im südlichen Pazifik geeinigt. Das   deutsche   Südsee-Schutzgebiet   umfaßte nunmehr   Teile   der   Insel   Neuguinea,   die   Inseln   des Bismarck-Archipels,   einen   Teil   der   Salomon inseln, die   Admiralitätsinseln,    die    Marschall-,    Karolinen-, Palau-, Marianen- und die Samoa-Inselgruppen. Zur Geschichte der deutschen Kolonien im Pazifik Am   14.   November   1899   und   02.   Dezember   1899   hatten   Vertreter   der   deut - schen,   britischen   und   amerikanischen   Regierung   einen   Vertrag   über   ihre Besitzungen   im   pazifischen   Raum   abgeschloßen.   Die   einstmals   große   Kolo -
nialmacht    Spanien    mußte,    nach    der    Niederlage gegen die Amerikaner im Spanisch-amerikanischen Krieg   (vom   25.   April   1898   bis   12.   August   1898), ihre letzten überseeischen Kolonien verkaufen. Deutschland    hatte    die    Karolinen    und    die Marianen    (beide    Inselgruppen    am    12.    Februar 1899    von    Spanien    für    17    Millionen    Mark)    und einige   kleinere   Inseln   von   Spanien   und   Großbritan - nien käuflich erworben. Zusammen   mit   dem   bereits   1884   erworbe - nen     Nordwestteil     Neuguineas     (”Kaiser-Wilhelm- Land“)    und    dem    ”Bismarck-Archipel“    bildeten    sie das deutsche Kolonialgebiet im Pazifik. In   dem   Vertrag   vom   14.   November   1899   zog sich   Großbritannien   völlig   aus   Samoa   zurück.   Im Gegenzug   trat   das   Deutsche   Reich   die   Tonga-Inseln,   die   Shortland-Inseln und   zwei   südliche   Salomon-Inseln   (darunter   Choiseul)   an   Großbritan nien ab.   Weiterhin   wurde   Samoa   zwischen   dem   Deutschen   Reich   und   den   USA aufgeteilt,    wobei    das    Deutsche    Reich    den    größeren    west lich en   Teil    der Inselgruppe    erhielt.    Die    USA    er hiel ten    dafür    die    meisten    polynesischen Inseln. Berlin - Prinz Heinrich von Preußen von Ostasien-Expedition zurück In   Berlin   fiel   heute   der   Unterricht   in   allen   Schulen   aus.   Grund   war   die   Heim - kehr   des   Prinzen   Heinrich   von   Preußen    von   einer   Ostasien-Expedition. Am    16.    Dezember    1897    hatte    er    an    Bord    der “Deutschland”   Kiel   in   Richtung   Kiautschou   verlas - sen.   Am   Anhalter   Bahnhof   wurde   er   von   Kaiser Wilhelm   II.    und   allen   Prinzen,   die   sich   in   Berlin aufhielten,   begrüßt.   Gemeinsam   fuhren   sie   in   das Berliner    Schloß,    um    sich    im    Elisabethsaal    zu Tische      zu   Kaiser   Wil - helm         II. ü  ß    den      Prin - zen   mit   fol -
Karte über die Besitzungen des Deutschen Reiches im Stillen Ozean.
Karte über die Besitzungen des Deutschen Reiches im Stillen Ozean (Karolinen, Marianen, Kaiser-Wilhelm-Land, Bismarck-Archipel, Salomon-Inseln, Samoa u. a.).
Das deutsche Reichstagsgebäude in Berlin in einer Aufnahme vom September 1929. (Bild: Bundesarchiv, Bild 102- 08328).
Das deutsche Reichstagsgebäude in Berlin in einer Aufnahme vom September 1929. (Bild: Bundesarchiv, Bild 102-08328).
14. 11. 1899 PDF-Dokument: “Vertrag über Samoa, die Tonga-Inseln, Salomoninseln und Zanzibar vom 14. 11. 1899.”
02. 12. 1899 PDF-Dokument: “Vertrag zur Aufhebung der Samoaakte von 1899 vom 02. 12. 1899.”
Heinrich von Preußen 1862 - 1929
Heinrich von Preußen, Prinz Albert Wilhelm Heinrich von Preußen (* 14. August 1862 in Potsdam † 20. April 1929 in Hemmelmark/Schleswig-Holstein).
Seite
Seite 1
 Inhalt  Inland Seite 01 Ausland Seite 03
1900 Februar
2 3 4
1900 Februar