Text Verfaßt von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben am 26. August 1841 auf Helgoland. Musik Melodie aus “Gott, erhalte Franz den Kaiser!” (die Kaiserhymne aus dem “Kaiserquartett”) komponiert von Franz Joseph Haydn 1797; erstmals öffentlich aufgeführt am 12. Februar 1797. Deutsche Nationalhymne der Weimarer Republik seit dem 11. August 1922 Deutsche Nationalhymne des Deutschen (Dritten) Reiches seit 1933 (da aber nur die 1. Strophe gefolgt von dem Horst-Wessel-Lied [Die Fahnen hoch ...]). Deutsche Nationalhymne der BRD (nur die 3. Strophe) seit dem 06. Mai 1952. < Text der Deutschen Nationalhymne. < Informationen zum Neubeginn der Deutschen Nationalhymne (3. Strophe) der  BRD. 
Kontakt Impressum Startseite
Startseite
DHJ Kurz-Nachrichten:
01.01.1900: Deutsches Reich - Jahrhundertfeier im Berliner Zeughaus | 06.01.1900: Großbritannien/Südafrika - Buren siegen über den britischen Generalleutnant French | 13.02.1900: Deutsches Reich - Reichstag in Berlin bestätigt Samoa-Vertrag | 06.03.1900: Deutsches Reich - Gottlieb Daimler verstorben | 22.03.1900: Niederlande - Niederlande intervenieren nicht in der Buren-Frage |
Deutscher Historischer  Jahrweiser
free counters
Free counters
Startseite 1900 - 1950 Personen A - Z Erfindungen Sonstiges Neues Netz-Adressen Gästebuch
Du möchtest Deine Verbundenheit mit dem "DHJ" ausdrücken (kurz gesagt: Dir gefällt das ...), kein Problem - benutze die unten stehenden Sozialen Einbindungen von “Facebook", “Google+” oder “Twitter”. Zudem sind wir bei StepMap.de - Landkarten Online gestalten und drucken.
Der Deutsche Historische  Jahrweiser (DHJ) ist mit  seinen interaktiven See-,  Land- und Gefechtskarten  bei StepMap.de:  Zu den Karten des DHJ Zu StepMap.de
Seitenübersicht
Startseite
Der "Deutsche Historische Jahrweiser" ist ein nichtkommerzieller  Internetauftritt von privaten an private Personen, die sich für die Deutsche  Geschichte interessieren oder interessieren möchten.  Der "DHJ" ist ein Geschichtskalender, der die geschichtlichen  Begebenheiten und Ereignisse Deutschlands täglich auflistet und erläutert.  Der Jahrweiser beginnt am 01. Januar 1900 und endet am 31. Dezember  1950. Er umfaßt somit ein halbes Jahrhundert deutscher wechselvoller  Geschichte - vom Kaiserreich zum Ersten Weltkrieg, über die Weimarer  Republik zum Dritten Reich und vom Zweiten Weltkrieg bis zur Kapitulation  und den Folgen der Nachkriegszeit.  Die Internetpräsenz des "DHJ" dient der staatsbürgerlichen  Aufklärung, der wissenschaftlichen sowie militärhistorischen Forschung und  der Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens in den ersten  50 Jahren des 20. Jahrhunderts. Sie ist ein Kompendium für historisch und  militärhistorisch Interessierte und nicht gedacht als Plattform für politisch  motivierte Kreise.  Unser Anliegen ist es: Jedem die Deutsche Geschichte faktisch  darzustellen; schlußendlich sollte sich jeder ein eigenes Bild aus den  vergangenen Ereignissen machen.  Auch der französische Politiker Paul Henri Benjamin Balluet  d'Estournelles hatte sich nach dem Ersten Weltkrieg ein eigenes Bild von  den vorherigen geschichtlichen Ereignissen gemacht, in dem er als  Delegierter beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag 1921 ausrief:   "Unsere öffentliche Meinung wurde mit offiziellen Lügen dermaßen  übersättigt, daß sie nicht plötzlich das Licht wahrnehmen und  die Wahrheit sehen kann. Sie würde sie nicht glauben!"  > Paul Henri Benjamin Balluet d'Estournelles - Baron de Constant de  Rebecque (* 22. November 1852 in La Flèche † 15. Mai 1924 in Paris);  Gründer und Präsident der Französischen Parlamentarischen Gruppe für  freiwillige Schiedsgerichtsbarkeit und Gründer des Komitees für die  Verteidigung nationaler Interessen und internationaler Versöhnung; bekam  1909 für seine Arbeit den Friedensnobelpreis.  Und nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 hatte ein hoher US-amerikanischer  Vernehmungsoffizier dem deutschen Rechtswissenschaftler Prof. Friedrich  Grimm erklärt: “... Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen. Und nun  fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda  
Seite 1
Die Deutsche Nationalhymne
Seite 1
1 Seite T I
Die Deutsche Nationalhymne (das Lied der Deutschen)
1 2 Seite 3 Gedenkstätte Deutscher Historischer Jahrweiser auf Funamo.de
Magna est veritas et praevalebit
fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von  den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in  anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und diese selber so  durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.  Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigens Nest zu beschmutzen,  und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den  Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er  nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege  wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das  Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen  Wahrheit. ...” Quelle: Friedrich Grimm - “Mit offenem Visier - Aus den Lebenserinnerungen eines  deutschen Rechtsanwalts.” Zu guter Letzt möchte der DHJ noch einige Gedanken des Großadmirals  und letzten Reichspräsidenten des Deutschen Reiches Karl Dönitz  wiedergeben:  “... Wenn wir aus der Vergangenheit gelernt haben, welche Folgen  Überheblichkeit und Machtmißbrauch haben können, so sollten wir  andererseits an der Erkenntnis festhalten, daß die Grundlage der  Gesundung unseres Volkes ein natürliches und selbstverständliches  Nationalgefühl sein muß, das seine Wurzeln in der Liebe zur Heimat, zur  Muttersprache, zum deutschen Volke, seiner Kultur und seiner Geschichte  hat. Ein solches Nationalgefühl bildet die Voraussetzung gerade auch für  unsere internationalen Beziehungen; denn auch bei den Relationen  zwischen den Völkern ist, wie der Ausdruck selbst es sagt, die Nation die  Vorbedingung. Das Nationalgefühl steht also der Freundschaft mit anderen  Nationen nicht im Wege. Es ist falsch und liegt auch nicht im Interesse der Beziehungen  zwischen den Staaten, in den Begriff international eine antinationale  Einstellung gegenüber dem eigenen Lande hineinzudeuten. Keine Nation  außer zeitweise der deutschen tut das.  Ich  wiederhole: wir müssen zu einem natürlichen, gesunden und  damit maßvollen Nationalgefühl zurückfinden. In diesem Sinne muß auch  die kommende Generation erzogen werden. Dazu ist es notwendig, ihr die  geschichtliche Wahrheit über die deutsche Vergangenheit zu sagen und ihr  nicht eine einseitige Darstellung zu geben, die noch der Nachklang der  reeducation durch die Besatzungsmächte ist.  In meinem Leben habe ich so viel Selbstlosigkeit und Treue mir  unterstellter Soldaten erlebt, daß ich von Dankbarkeit diesen Männern  
Paul Henri Benjamin Balluet d'Estournelles - Baron de Constant de Rebecque (* 22. November 1852 in La Flèche † 15. Mai 1924 in Paris). Die Deutsche Nationalhymne (das “Lied der Deutschen”) ...
© DHJ 2010 - 2014
Das Deutsche Dichterroß