Zurück zur Seite “Die Deutsche Marine” Zurück zur Seite “Die Deutsche Marine” Auswahl zu: Schiffe und Boote des Deutschen Reiches A - Z Auswahl zu: Schiffe und Boote des Deutschen Reiches A - Z
D Deutschland Schiffstyp: Passagierdampfschiff Schiffsklasse: - Bauwerft: AG   Vulcan   Stettin Kiellegung: - Stapellauf: 10.   Januar   1900 Indienststellung: - 208,50 m 20,40 m max. 8,00 m 2 x 6 Zylinder-Vierfach-Verbundmaschinen 37.800 PS max. 23,15 kn - 536 Mann Errang    bereits    am    12.    Juli    1900    auf    seiner Jungfernfahrt   von   Eddystone   nach   Sandy   Hook mit      einer      Durchschnittsgeschwindigkeit      von 22,42   Kno ten   und   einer   Zeit   von   5   Tagen,   15 Stunden   und   46   Minuten   das   Blaue   Band   (eine Ehrung    für    ein    Passa gier schiff,    das    mit    der Durchschnittsge schwin digkeit          bei          einer Nordatlantiküberquerung          einen          Rekord aufstellte);   wurde   im   Oktober   1910   außer   Dienst gestellt    und    bis    zum    23.    September    1911    zu einem   Kreuzfahrtschiff   mit   dem   Namen   ”Victoria Luise“    umgebaut    (größtes    Kreuzfahrtschiff    der Welt);   wurde   nach   dem   Ersten   Weltkrieg   bis   zum Oktober      1921      mit      dem      Namen      ”Hansa“ umgebaut. Wurde      als      “Hansa”      1925      in      Hamburg verschrottet.
Länge: Breite: Tiefgang: Antrieb: Antriebsleistung: Geschwindigkeit: Bewaffnung: Besatzung: Bemerkungen: Verbleib:
Schiffe und Boote des Deutschen Reiches D - F
Seite 1
D Deutschland (Lützow) Schiffstyp: Panzerschiff   -   ab   1939 Schwerer Kreuzer Schiffsklasse: Deutschland-Klasse Bauwerft: Deutsche   Werke   Kiel Kiellegung: 05.   Februar   1929 Stapellauf: 19.   Mai   1931 Indienststellung: 01.   April   1933 186,00 m 20,69 m max. 7,25 m 8 x 9-Zylinder MAN Dieselmotoren 52.000 PS max. 28 kn SA    =    2    x    Türme    mit    je    3    x    28    cm-L/52- Schnellfeuerka nonen (720 Schuß) MA    =    8    x    15    cm-L/55-    Schnellfeuerkanonen (1.200 Schuß) S   Flak   =   6   x   8,8   cm-L/75   (3.000   Schuß)   -   ab 1940 6 x 10,5 cm-L/65 L Flak = 8 x 3,7 cm-L/83 (16.000 Schuß) Flak = 10 x 2 cm (20.000 Schuß) Torpedorohre = 8 x 53,3 cm Durchmesser Bordflugzeuge = 2 x Arado Ar 196 1.001 bis 1.150 Mann Wurde       am       15.       November       1939       von “Deutschland“    in    ”Lützow“    umbenannt    und    ab dem     Winter     1939     zum     Schweren     Kreuzer umgebaut. Verbleib der “Deutschland”
Länge: Breite: Tiefgang: Antrieb: Antriebsleistung: Geschwindigkeit: Bewaffnung: Besatzung: Bemerkungen: Verbleib:
Startseite Startseite Seitenübersicht Seitenübersicht Kommentare ? Kommentare ?
"Deutschland" Stapellauf am 10. Januar 1900, 1925 in Hamburg verschrottet.
"Deutschland" - Stapellauf am 10. Januar 1900, 1925 in Hamburg verschrottet.
”Deutschland“ ("Lützow") Stapellauf am 19. Mai 1931 in Kiel, am 04. Mai 1945 selbst versenkt.
"Deutschland" ("Lützow") - Stapellauf am 19. Mai 1931 in Kiel, am 04. Mai 1945 selbst versenkt. Schiffe und Boote Kontakt Kontakt Impressum Impressum Schiffe und Boote Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10