Deutsches Reich, Freitag, 07. September 1900
Inland Deutsches Reich Stettin - Kaiser besucht Herbstmanöver Das    deutsche    Kaiserpaar    traf    Mittags    zu    den Herbstrmanövern    in    Stettin    ein,    die    schon    im August    1900    begonnen    hatten.    Schon    auf    dem Bahnhof   fand   ein   großer   Empfang   statt   und   vor dem    Rathaus    richtete    Oberbürgermeister    Gehei - mer   Regierungsrat   Hermann   Haken    eine   Anspra - che   an   die   hohen   Gäste.   Darauf   antwortet   Kaiser Wilhelm II. : “Mein      lieber      Herr Oberbürgermeister!        Ich danke    Ihnen    in    Meinem und    der    Kaiserin    Namen herzlich    für    die    feundliche    Begrüßung    und    den Empfang, den Ich wie immer hier fand. Es   ist   ja   nicht   das   erste   Mal,   daß   Wir   Stettin besuchen,   und   bei   jeder   Wiederkehr   steigerte   sich Meine   Freude   über   den   herzlichen   Empfang.   Weiß Ich   doch,   daß   Stettin   die   Wege,   die   Ich   wandele, als die richtigen erkannte. Sie   haben,   Herr   Oberbürgermeister,   unserer Brüder    gedacht,    die    für    unsere    Interessen    nach dem   fernen   Osten   gegangen   sind.   Ich   habe   die   feste   Überzeugung,   daß   es ihnen   gelingen   wird,   dort   feste   und   geordnete   Verhältnisse   zu   schaffen, worunter   der   deutsche   Kaufmann,   der   drüben   lebt   und   wirkt,   ein   für   allemal vor   Unheil   bewahrt   bleiben   wird   und   ohne   Störung   und   Gefahr   Handel   trei - ben kann. Ich   habe   gar   keine   Besorgnisse   für   die   Zukunft   und   bin   überzeugt, daß   Mein   Plan   gelingen   wird,   und   das   wird   auch   zum   Besten   Stettins,   der Provinz Pommern und des ganzen Vaterlandes dienen. Das walte Gott!” (Quelle: Johannes Penzler: Die Reden Kaiser Wilhelms II. in den Jahren 1896-1900.)
Bei   einem   anschließenden   Festessen,   das   die   Pro - vinz   Pommern   veranstaltete,   gab   Wilhelm   II.   seiner Überzeugung Ausdruck,   daß   Pommern   in   unverän - derlicher    Treue    zum    Haus    Hohenzollern    stehen werde.   Auf   dem   Festmahl   der   Provinz   beantwor - tete    der    Kaiser    die   Ansprache    des    Vorsitzenden des   Provinziallandtages   Georg   Ernst   Maximilian von Köller  mit folgendem Trinkspruch: “Ich   spreche   Ihnen   Meinen   innigsten   Dank aus   und   ebenso   den   Ihrer   Majestät   der   Kaiserin   für Ihre   warmen   und   schönen   Worte,   welche   Sie   im namen    der    Provinz    Pommern    soeben    an    Uns gerichtet haben. Ich   bin   Zeuge   gewesen   vieler   Empfänge,   die   Meinem   seligen   Groß - vater   und   Meinem   Vater   hier   in   Stettin   bereitet   sind.   Wohl   entsinne   Ich   Mich noch   des   Abends,   wo   Ihr   von   Meinem   hochseligen   Großvater   so   gerne gesehener   Vater   von   ihm   angeredet   wurde.   Auf   Schritt   und   Tritt   entstehen vor   Meinem   geistigen Auge   in   Stettin   die   Bilder   der   Vergangenheit,   die   Mich nur mit Freude und mit Dankbarkeit erfüllen. Ich   hege   die   feste   und   unveränderliche   Zuversicht,   daß   die   Provinz Pommern   nach   wie   vor   in   ihrer   Treue   an   Unser   Haus   durchhalten   wird.   Ich verbinde   aber   auch   damit   den   Wunsch,   daß   der   Provinz   in   ihrem   Streben und   in   ihrer   Arbeit   und   in   ihrem   Vorwärtsschreiten   insbesondere   auf   dem Gebiete   der   Landwirtschaft   der   Segen   nicht   fehlen   möge.   Gerade   auf   die - sem   Gebiete   ist   die   Provinz   mit   ihren   Bestrebungen   und   ihren   Einrichtungen mustergültig geworden. Mit   den   besten   Wünschen   für   das   Wohlergehen   der   Provinz   erhebe Ich   Mein   Glas   und   trinke   auf   das   Wohl   der   Provinz   Pommern!   Hurra!   - Hurra! - Hurra!” (Quelle: Johannes Penzler: Die Reden Kaiser Wilhelms II. in den Jahren 1896-1900.)
Wilhelm II., Friedrich Wilhelm Viktor ... 1859 - 1941
Wilhelm II., Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (* 27. Januar 1859 in Berlin † 04. Juni 1941 in Doorn/Niederlande).
Haken, Hermann 1828 - 1916
Haken, Hermann (* 03. Mai 1828 in Köslin † 16. Juli 1916 in Stettin).
Köller, Georg Ernst Maximilian von 1823 - 1916
Köller, Georg Ernst Maximilian von (* 17. Februar 1823 in Jasenitz † 12. März 1916 in Kantreck). 2
Seite
Seite 1
 Inhalt  Inland Seite 01 Ausland Seite 02
1900 September
1900 September